Sonntag, 9. September 2012

[Tea Time] Japanische Kirsche von King's Crown

Hallo meine Lieben!

Jetzt neu und immer Sonntags: die Tea Time! Ich dachte am Sonntag passt sowas ganz gut :-)

Ich bin leidenschaftliche Teetrinkerin und habe sehr sehr viele Teesorten. Ich liebe Tee und probiere auch hier immer wieder neue Kreationen aus. Ob aus dem Supermarkt oder aus dem Teeladen nebenan...wenn ich ein Schätzchen sehe, was lecker klingt oder riecht, kommt es ins Körbchen. Und um auch dieser Leidenschaft von mir einen Platz hier zu gewähren, gibt es jetzt immer Sonntags eine kleine Tee-Vorstellung.

Heute beginnen wir mit meiner letzten Anschaffung: Japanische Kirsche von King's Crown.

Die Tee-Abteilung im Rossmann ist mir schon länger aufgefallen und vor kurzem habe ich mich dann mal rangetraut und etwas mehr als nur eine Teedose mitgenommen. Dies waren der Lychee-Tee und der Japanische-Kirsche-Tee. Zweiteren werde ich heute vorstellen.



Was mich überzeugt hat, den Tee zu kaufen, war der Geruch! Er riecht so intensiv, dass man es sogar im Laden durch die geschlossene Verpackung riechen konnte. Es ist ein sehr süßlicher, harmonischer Kirschgeruch. Ich kenne den Geruch von einer Süßigkeit, die mir aber partout nicht einfallen will....jedenfalls: sehr leckerer Duft!

Gekostet hat der Tee soweit ich mich erinnere 2,29€ (jedenfalls nicht mehr als 3€). Für diesen Preis bekommt man 250g losen Tee, was wirklich sehr günstig ist für diese Menge. Er kommt in einer matten Silber-Tee-Tüte daher und ist hinten mit einem "Frischesiegel" zu geklebt. Den Sticker kann man dranlassen und weiter nutzen um die Tüte zu verschließen.



Bei dem Tee handelt es sich um einen grünen Tee. Die Verpackung beinhaltet nicht viel Text und sagt einem nur "Grüner Tee Japanische Kirsche. Erlesener Grüner Tee aromatisiert mit Kirschgeschmack". Enthalten sind grüner Tee, Kirscharoma und Rosenblütenblätter. Aroma klingt natürlich erstmal nicht so gut, jedoch gibt es sehr viele Tees die Aromen enthalten und ich konnte noch nichts negatives daran feststellen.

Zubereitung laut Packung ist: 1 Teelöffel pro Tasse mit nicht mehr kochendem Wasser aufgießen und ca 1-3 Minuten ziehen lassen. Der Tee kann bei Bedarf auch noch ein zweites Mal aufgegossen werden.
- Also die übliche Zubereitung für Tee. Einfach in einen Teefilter oder ein Tee-Ei/-Sieb tun und aufgießen. Ich habe für den Tee bisher nur Teefilter genutzt. Da die Struktur jedoch eher grob ist, lässt sich sicher auch ein Tee-Ei problemlos nutzen.



Nun zum Geschmack!
Der Tee schmeckt wie er riecht. Mild, ein bisschen süßlich und frisch. Ein sehr schöner Grüntee. Vorsicht ist bei dem Tee nur geboten, wenn er kalt ist und man ihn zu lange hat ziehen lassen. Ich habe viele Grüntees, bei denen es nichts ausmacht, wenn man den Beutel drin lässt oder er kalt ist, aber bei diesem hier ist es nötig sich an die Anweisung zu halten und den Beutel nach 3 Minuten zu entfernen. Außerdem sollte man den Tee nicht zu kalt werden lassen denn sonst wird er bitter. Richtig bitter. Das hatte ich so noch bei keinem Grüntee, aber es gibt ja bekanntlich für alles ein erstes Mal. Ich trinke den Tee trotzdem sehr gerne und für den Preis kann man auch über die Bitterkeit nicht meckern.



Fazit: Wenn er warm ist sehr lecker!

Einen schönen Sonntag wünsche ich euch,

Eure Sarah.

Kommentare:

  1. Der Tee riecht nach EmEukal Kinderbonbons :)

    AntwortenLöschen
  2. Hahahaha ich würde sagen: Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen! Em Eukal!!! Das ist es! Ich finde übrigens auch, dass man vorsichtig sein muss. Nach 2 Minuten Ziehen schmeckt er mir am besten, weil er sonst nur nach dem Aroma schmeckt.

    AntwortenLöschen